Massivholzbetten

Es gibt Dinge die man einfah täglich braucht und dazu gehört unter anderem eine ordentliche Portion Schlaf. Was gibt es da Schöneres als sich ins eigene kuschlig warme Bett zu legen, die Augen zu schliessen und einfach mal die Zeit an sich vorbei gehen zu lassen. Schlaf ist entspannend und erholsam und nach einer guten Nacht startet man gleich doppelt sich erfolgreich in den Tag.

Doch damit die Nacht so erholsam sein kann, benötigt man ein ordentliches Bett dazu. Am besten eignen sich hierfür Betten aus Massivholz. Die Vorteile sind klar ersichtlich!
Massivholzbetten gibt es in allen Größen und Formen und können problemlos auch auf Ihre Wunschmaße angepasst werden. Wie der Name schon sagt, sind Massivholzbetten aus feinsten Holzarten wie zum Beispiel Ahorn, Euche, Kirsche, Nussbaum und Buche gefertig.
Betten aus Massivholz sind besonders naturfreundlich, da sie oftmals aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammen. Die verwendeten Hölzer sind dabei besonders schadstofffrei und werden meist gewachst oder geölt. Dies sorgt dafür, dass die Hölzer trotz allem besonders atmungsaktiv bleiben und so Feuchtigkeit aufnehmen und auch wieder abgeben können.
Die Holzoptik der Betten lässt diese elegant und zeitlos erscheinen.

Wussten Sie, dass Massivholzbetten auch bei starker Belastung absolut nicht quietschen?

Betten aus Massivholz gibt es in den unterschiedlichsten Varianten. Vom runden Bett, über Betten die Stauraum unter sich bieten, bis hin zum Vollrahmen ist alles dabei.
Besonders Massivholzbetten, welche zusätzlichen Stauraum in Form von Schiebefächern bieten erfreuen sich mehr und mehr an beliebtheit. Solche Betten sind besonders praktisch, da man in den Fächern all die Bettwäche stecken kann, die sonst eine Unmenge an Platz im Schrank nehmen würde.

Die Pflege eines Massivholzbettes erweist sich besonders einfach, denn hier reicht ein einfaches Abwischen mit einem feuchten Tuch. Auf weitere Reinigungsmittel wie etwa chemische Reiniger sollte verzichtet werden, damit das Holz nicht angegriffen wird.

Beim Kauf eines solchen Betts sollten Sie sich direkt vor Ort richtig beraten lassen und gleich die richtige Matratze für Sie dazu kaufen. Matratzen sind neben dem Bettgestell das wichtigste Teil eines Betts. Diese gibt es in vielen unterschiedlichen Stärken, sogenannte Härtegrade und auch aus den verschiedensten Materialien und Füllungen. Der Härtegrad gibt dabei die Weichheit der Matratze an und auch wie stark diese Nachgibt sobald man sich darauf begibt. Man sollte stets einen Grad härter nehmen als sich im Laden gut anfüllt, da eine Matratze nach einigen Nächten sich erst an Sie richtig gewöhnt hat. Ein zu weicher Härtegrad sorgt für ein schlechtes Liegegefühl, sodass die Matratze keinen erholsamen Schlaf gewährleisten kann.

Sollten Sie also das richtige Gestell und die richtige Matratze haben, steht einer erholsamen Nacht und einen guten Start in den Tag nichts mehr im Wege.